Swiss Climate Challenge

Beobachte deine Mobilität und verstehe deinen Einfluss aufs Klima!

Starte deine Reise

Finde die Swiss Climate Challenge App im Apple App Store oder im Google Play Store.

Die Swiss Climate Challenge ist auch in den Apps von Blick und blue News integriert.

Erfahre mehr

27. Mai – 30. Juni 2021

Gemeinsam fürs Klima

Ziel erreicht! Gemeinsam haben alle Nutzer*innen der Swiss Climate Challenge über 100'000 Green Points gesammelt. Danke! Swisscom spendet somit 100'000 Franken an Klimaschutzprojekte.

Die Swiss Climate Challenge ist ein Beitrag zu mehr Transparenz beim Klimawandel von:

Eine Initiative von
Ermöglicht durch
Swiss EnergyMigros Pioneer Fund
Powered by

Die Erde verändern, eine Reise nach der anderen.

Die Erde erwärmt sich

Die CO₂-Emissionen lassen das arktische Eis schmelzen, den Meeresspiegel und die Temperatur steigen. Um das Schlimmste abzuwenden, müssen wir die Temperaturerhöhung auf deutlich unter 2 Grad halten.

Bewegungen automatisch aufzeichnen

Flugzeug, Auto oder zu Fuss, die Swiss Climate Challenge zeichnet automatisch deine  CO₂-Emissionen auf. Dafür sind wir auf deine Standortdaten angewiesen.

Halte deine Emissionen tief und mache den Planeten glücklich

Manche Verkehrsmittel produzieren CO₂ und erwärmen damit das Weltklima. Verringere  deinen CO₂-Ausstoss und halte den Planeten glücklich.

Starte deine Swiss Climate Challenge

Lade die blue News App herunter.

Öffne blue News

Klicke auf die Erde oben rechts, um zur Swiss Climate Challenge zu gelangen.

Starte deine Reise

Klicke auf das Swiss Climate Challenge Logo und zeichne deine CO2 Emissionen auf.

Lade die Blick App herunter.

Öffne Blick

Du kannst auch die Blick App verwenden, um an der Swiss Climate Challenge teilzunehmen.

Navigiere zum Menü

Öffne das Blick Menü, wo du Swiss Climate Challenge Logo unter der Sektion "Mehr" findest.

Starte deine Reise

Klicke auf das Swiss Climate Challenge Logo und zeichne deine CO2 Emissionen auf.

News

Du willst es genauer wissen? Auf unserem Blog findest du interessante Artikel rund um die Themen Klima, Mobilität und Nachhaltigkeit.

June 30, 2021

100'000 CHF für die Klimakompensation dank dir!

Die Swiss Climate Challenge ist vorbei! Zusammen haben wir über 165'000 Green Points gesammelt! DANKE!

Weiterlesen
June 25, 2021

Smart Cities: Wie sehen die Städte der Zukunft aus?

Wie können Smart Cities bei zukünftigen Herausforderungen helfen, ein nachhaltigeres Stadtbild zu gestalten?

Weiterlesen
June 22, 2021

Vorstellungsrunde: Fichtli

Lerne mehr über die Ambassadorinnen und Ambassadoren der Swiss Climate Challenge!

Weiterlesen
June 8, 2021

Experten vs. Laien

Was halten Frau und Herr Schweizer vom Klimawandel? Und was machen sie dagegen?

Weiterlesen
June 8, 2021

Vorstellungsrunde: Manuel

Lerne mehr über die Ambassadorinnen und Ambassadoren der Swiss Climate Challenge!

Weiterlesen
June 7, 2021

Vorstellungsrunde: Livia

Lerne mehr über die Ambassadorinnen und Ambassadoren der Swiss Climate Challenge!

Weiterlesen
June 7, 2021

Vorstellungsrunde: Yasmin

Lerne mehr über die Ambassadorinnen und Ambassadoren der Swiss Climate Challenge!

Weiterlesen
May 30, 2021

Vorstellungsrunde: Sascha

Lerne mehr über die Ambassadorinnen und Ambassadoren der Swiss Climate Challenge!

Weiterlesen
May 27, 2021

Start der Swiss Climate Challenge

Heute startet die Swiss Climate Challenge. Bis zum 30. Juni wollen wir 100'000 Green Points sammeln. Wie genau, erfährst du im Video!

Weiterlesen
Alle anzeigen

FAQ

Das FAQ beantwortet häufige Fragen zur Swiss Climate Challenge.

1. Was ist die Swiss Climate Challenge?

Die Swiss Climate Challenge stellt ein einfaches Tool zur Verfügung, das erlaubt, die eigene Mobilität und den damit verbundenen Klimafussabdruck zu verfolgen, vergleichen und verbessern. Dies vor dem Hintergrund der globalen Herausforderung, die CO2-Emissionen bis 2030 grob zu halbieren und bis 2050 weitgehend klimaneutral zu leben.

2. Was ist das Ziel der Swiss Climate Challenge?

Die Mobilität ist (Quelle: Treibhausgasinventar BAFU und Studie Mikrozensus des BfS) für rund 50% der persönlichen CO2-Emissionen von in der Schweiz lebenden Personen verantwortlich. Darin sind der Flugverkehr und die Reisen im Ausland berücksichtigt, die bei den Emissionen aus der Mobilität wiederum rund die Hälfte ausmachen. Die Swiss Climate Challenge ist eine Initiative, die hier ansetzt. Sie will auf motivierende Weise Unternehmen und Privatpersonen Anreize schaffen, den eigenen CO2-Ausstoss aufgrund ihres Mobilitätsverhaltens zu verringern.

3. Wer steckt hinter der Swiss Climate Challenge?

Die Swiss Climate Challenge ist eine Initiative von Swisscom, Postfinance, Pionierfonds Migros und Energie Schweiz. Die Swiss Climate Challenge wird von Swisscom programmiert. Weiter wird die Swiss Climate Challenge von MOTIONTAG mit Sitz in Potsdam (Deutschland) unterstützt. Das Technologieunternehmen ist Vorreiterin im Bereich Mobilitätstracking. Ringier und Bluewin sind Medienpartner, aber auch Firmen, Städte, Gemeinden, Schulen oder Events können Partner der Swiss Climate Challenge werden.

4. Was kann das Tool?

Das Tool, das in Apps integriert werden kann, trackt nach aktivem Opt-In das Mobilitätsverhalten des Nutzers anhand von Standort- und Bewegungsdaten, die ein Mobiltelefon automatisch registriert. Dadurch kann festgestellt werden, wie sich die Person fortbewegt.

Mit Hilfe der App lernt der Benutzer spielerisch die Belastung des Klimas durch sein Verhalten genauer kennen, kann sich mit Anderen vergleichen, verbessern und erhält Belohnungen (siehe nächster Abschnitt im FAQ) für die Absolvierung von definierten Challenges.  Die Swiss Climate Challenge begleitet die App kommunikativ und setzt Anreize für eine Verbesserung des persönlichen Klimafussabdruckes. Die Berechnung der CO2-Emissionen und des Energieverbrauchs beruhen auf den vom Bundesamt für Energie anerkannten Faktoren von www.mobitool.ch.

Die App steht allen Menschen zur Verfügung und ist nicht beschränkt auf Swisscom-Kunden.

Welche Belohnungen stehen den Nutzern der Swiss Climate Challenge zur Verfügung?

Die Swiss Climate Challenge stellt zum Zweck des Anreizes für ein klimafreundliches Verhalten Aufgaben (in der App "Challenges" genannt), bei denen durch Erreichung bestimmter Ziele bezüglich CO2-Ausstoss und Mobilitätsverhalten sogenannte Green Points oder Green Coins gewonnen werden können. Es gibt dabei Challlenges, die automatisch bei erfolgreichem Opt-In aktiviert werden und weitere Challenges, für die man sich im entsprechenden Bereich für Challenges separat anmelden muss.

Green Points zeigen auf, wie viele Aufgaben ein Nutzer auf der Swiss Climate Challenge schon erfolgreich absolvieren konnte. Sie dienen einzig und allein dem Anreiz, sich mit anderen Nutzern zu vergleichen und haben für den Nutzer keinen persönlichen materiellen Wert. Die Green Points können in öffentlichen Challenges über alle Teilnehmenden aufsummiert werden und damit einen gemeinnützigen Beitrag an ein gemeinnütziges Projekt, zum Beispiel ein Klimaschutzprojekt auslösen. Die Finanzierung dieses Beitrags erfolgt durch einen oder mehrere der Initiatoren der Swiss Climate Challenge oder durch zusätzliche Sponsoren.

Green Coins können an die Nutzer verteilt werden, wenn ein Sponsor (z.B. eine Firma, eine Gemeinde, eine Stadt, etc.) für eine Gruppe von Menschen (z.B. Mitarbeitende einer Firma oder Einwohner*innen einer Stadt oder Gemeinde) einen Geldbetrag sponsert. Dieser Geldbetrag kann durch Erfüllung von definierten Aufgaben ("Challenges", siehe oben) unter den Angehörigen der definierten Gruppe von Menschen verteilt werden.

Die Green Coins werden von der PostFinance AG herausgegeben, sie haben einen Wert von einem Schweizer Franken pro Green Coin und können ausschliesslich auf dem Marktplatz (auf der App "Belohnungen" genannt) der Swiss Climate Challenge für nachhaltige Produkte, Dienstleistungen oder Spenden ausgegeben werden. Der Gegenwert der Green Coins in Schweizer Franken wird 1:1 beim Herausgeber auf einem Konto hinterlegt.

Die Green Coins haben das Ziel, grosse Gruppen von Menschen für ein klimafreundliches Verhalten zu belohnen. Bezüglich Einschränkungen zur Nutzung der Green Coins wird an dieser Stelle auf die Nutzungsbedingungen verwiesen. AGB - Swiss Climate Challenge


5. Blockchain und Nachhaltigkeit wie passt das?

Unser Green Coin hat den Vorteil, dass er auf der private permissoned Chain (Hyperledger Fabric) der Schweizerischen Post und Swisscom läuft. Daher benötigt er viel weniger Energie als eine public Blockchain und ist vergleichbar mit anderen Applikationen, welche wir betreiben. Zudem sind die Rechenzenter der Post und Swisscom zu 100% mit erneuerbaren Energien gespiesen.

Alle anzeigen